tempus fugit


Owner maRschine


Location Tönisvorst
Type Banner
24 / 7
Status 100% Online
Last check 26/01/2019

Missions 60
Total distance 133.85km
EFF 1.28
Total time
By foot 1t 22St. / 46m 16s Ø
By bicycle 17St. 44m / 17m 44s Ø

Portals 423  /  7.05 Ø
Unique portals 412
Distance start / end portal: 8.24 km

Hacks 423


Transport
By foot (100%)
By bicycle (0%)
Auto (100%)
Banner
Disability
Difficulty
Road

Nearby banners:
- TooL Time0.28 km
- A desire for the question0.28 km
- USS-E0.58 km

Description

Insgesamt 60 Missionen führen quer durch die Dörfer und Städte der Region Mittlerer Niederrhein, an einige Gedenkstätten sowie entlegene Aussichtspunkte.

Owner comment
Explorer-Mosaik für die Region Mittlerer Niederrhein.

Immer den Portalen hinterher - im Zweifel die Missions-Karte anschauen...

PfefferMuffin

29-10-2018 9:13

Dieses Mosaik gehört zweifellos zu meinen Favoriten, weil ich das Motiv einfach großartig finde und Herausforderungen mag. Aber es verlangt einem auch einiges ab – egal, wie man es absolviert. Ausgelegt ist es wohl für Radfahrer.
Wir waren jedenfalls zu zweit und haben es teils zu Fuß und zu einem großen Teil mit dem Auto absolviert. So haben wir ca. 12 Stunden dafür gebraucht (inkl. 2 Pausen für Kaffee+Brötchen). Viele Straßen sind jedoch nur für Anlieger freigegeben, so dass man sich überlegen muss, ob man sie befahren möchte.
Zeitkiller sind die immer wieder erforderliche Orientierung/Navigation zum nächsten Portal, da die Portale schon mal mehrere Kilometer auseinanderliegen, und oft auch die Netzabdeckung. Viele Portale liegen recht weit außerhalb. Mithilfe von D1, D2 und O2 ist es uns letztlich immer gelungen, den Hack durchzubringen und – wenn erforderlich – auch die nächste Mission zu starten, aber es dauerte halt.
In den Dörfern werden sehr viele Portale ausgelassen, und zumindest als Beifahrer bekommt man daher auch ohne Umwege noch einige Unique Visits und evtl. Captures dazu. 615 Unique Visits habe ich so verbuchen können, und mit mehr Zeit wären noch einige mehr möglich gewesen.

Es sind Friedhöfe in die Wegstrecke mit eingebunden, daher sehe ich es nicht als 24/7 an, aber sie waren auch nach der Dämmerung noch geöffnet.