Das Große Wiesn Mosaik Teil 2


Owner kallagan93


Location Munich
Type Banner
24 / 7
Status 100% Online
Last check 17/02/2019

Missions 48
Total distance 26.22km
EFF 4.89
Total time
By foot 9St. 02m / 11m 18s Ø
By bicycle 4St. 17m / 05m 22s Ø

Portals 291  /  6.06 Ø
Unique portals 287
Distance start / end portal: 621.7 m

Hacks 289
Waypoint 1
Passphrases 1


Transport
By foot (100%)
By bicycle (33%)
Auto (0%)
Banner
Disability
Difficulty
Passphrases
Road

Description

Teil 2 der großen Wiesnreihe. Start und Ende an der Theresienwiese. Hälfte ist am Tierpark Hellabrunn. Viel Spaß

Owner comment
Infos und Sperrungen im Telegrammchannel
= > https://t.me/IMWiesn

BPafus

24-12-2017 1:29

Motiviert durch die gute Erfahrung mit dem ersten Wiesn-Mosaik, habe ich das zweite nun abgeschlossen:

Das Positive zuerst:

- das Mosaik führt in einige Ecken Münchens, die bei vielen Mosaiken nicht vorkommen
- es gab für mich dadurch etliche UV und UC

Aber:
Irritiertend war der ständige Wechseln von ‚sequence‘ zu ‚any order‘ , der nicht nachvollziehbar ist.
Die Streckenführung ist an vielen Stellen mühsam und langwierig, die Portale wurden selbst im Innenstadtbereich mit 200-300 m Abstand gewählt.
Gerade dort (Sendlinger Tor, Bahnhof) war „Zickzagging“ besonders nervig.
Allein die letzten 26 Missionen hatten eine Länge von gut 18 Kilometer, das gesamte Mosaik liegt bei deutlich über 30 km.
Bei solch langen Mosaiken sind Pausen schön und da es etwas in „Randgebiete“ führt, hier ein paar Tipps
Mission 12: Endet am Harras (drumherum gibt es einiges)
Mission 15: Restaurant Myra
Mission 19: Dillinger Chicago Bar und Bürger‘s
Mission 36: Abstecher zum Paulaner Möglich (Nähe Goetheplatz)

Je nach Aufwand (glyphen, burstern, usw), ist es sehr zeitaufwändig.
Alles in allem hat es wenig Spaß gemacht und mir graust es vor Nr. 3.

Schwubbeline

23-10-2017 12:28

Ein paar Monate nach Teil 1 hab ich mich dann mal an diesen Teil rangetraut. Start ist faktisch direkt vor meiner Haustür, also irgendwann mal gemütlich die ersten 12 Missionen tagsüber abgelaufen, heim und zwei Wochen später eine laue Oktobernacht für "den Rest vom Grossen Wiesn Mosaik Teil 2" investiert.

Und was soll ich sagen: Nach nur 10 Stunden für Mission 13-48 war ich schon durch (die ersten 12 Missionen mögen so ca. 1.5 Stunden gewesen sein). Zwei leere Powerbanks, 1 Prozent Restakku, 600.000 AP, Tonnen uniques und 2 Goldbadges (Purifier + Builder) reicher, dafür für den Rest des Wochenendes weitestgehend erschossen - also exakt im Rahmen der Erwartungen ;)

Mit der hier errechneten Gesamtlänge bin ich nicht im Ansatz hingekommen, es sind ca. 33 km gewesen unterm Strich. Wer schnell zu Fuß ist und Mosaike mit "hack only, no glyph" abläuft, der wird mit deutlich weniger Zeit als meinen knapp 12 Stunden hinkommen, aber unter 7 Stunden halte ich für illusorisch (wenigstens zu Fuss).

Das Mosaik selbst macht unheimlich Spass. Man ist weit jenseits ausgetretener Pfade unterwegs, wer auf diesem Mosaik keine uniques mehr findet, der darf sich mit Fug und Recht als absoluten Ausnahmespieler bezeichnen.

Barrierefreiheit bei einem Mosaik jenseits der 30 km darf man wohl verneinen.

Am Ende der letzten Mission gibt's als krönenden Abschluss eine einfach zu ergoogelnde Frage, auf die ich zugegebenermassen hätte verzichten können, ich wollte da schon ganz gern heim ;)

Anstrengung ist zweifelsohne gegeben. Sind halt mehr als 30 km am Stück.

Die Wegführung ist fünf Sterne wert, deutlich flüssiger als sie sich beim ersten Teil noch angefühlt hat, dort bin ich noch einiges an Umwegen gelaufen, hier faktisch nicht. Kleiner Tip: ein Blick auf die Portalreihenfolge in der entsprechenden Mission ist mitunter nicht verkehrt, damit man noch Portale mitnehmen kann, die nicht in den Missionen untergebracht sind (und die man sich ansonsten ev. nicht traut zu hacken). Wermutstropfen: der willkürlich anmutende Wechsel zwischen "any order" und "in sequence" ist mitunter etwas verwirrend. Ich kann mir vorstellen, dass der nötige Wechsel auf die andere Strassenseite mitunter nervt - ist mir halt mitten in der Nacht nicht wirklich aufgefallen, da läuft man auch ohne Verzögerung über die Vierspurigen aufwärts...

Zu Fuss: ja. Fahrrad: geht bestimmt auch ganz gut. Auto: nein.

24/7: ja, allerdings die Taschenlampe nicht vergessen, 2-3 Stellen gibt's, wo man die in der Nacht dann doch mal für gesamt vielleicht 10 Minuten in unbeleuchteten Parks braucht. Sich lautstark beschwerende Igel kann man ja ignorieren beim Vorbeilaufen ;)

Freue mich schon auf den dritten Teil! Wird wetterbedingt wohl erst 2018 auf dem Programm stehen, aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben...

DerVollhonk

17-04-2017 18:37

Fünf Zeilen Himmel. Much wow.
Sehr gutes Mosaik trotzdem