Olympiaturm München




Location Munich
Type Banner
24 / 7
Status 100% Online
Last check 25/09/2018

Missions 60
Total distance 21.92km
EFF 7.2
Total time
By foot 7St. 49m / 07m 49s Ø
By bicycle 4St. 03m / 04m 03s Ø

Portals 361  /  6.02 Ø
Unique portals 361
Distance start / end portal: 3.7 km

Hacks 361


Transport
By foot (100%)
By bicycle (33%)
Auto (0%)
Banner
Disability
Difficulty
Road

Nearby banners:
- Welcome to Munich0.04 km
- Endless0.13 km
- ORBIS LUDENS - OSIRIS AN...0.15 km

Description

Diese Missionsreihe führt dich vom Hauptbahnhof quer durch München zum Olympiaturm in 60 kleinen Missionen.

Owner comment
Diese Missionsreihe führt dich vom Hauptbahnhof quer durch München zum Olympiaturm in 60 kleinen Missionen.

Die Missionen schließen fast ausnahmslos direkt aneinander an, aber überlappen nicht. Benannt sind sie nach dem Schema "Olympiaturm München 1" bis "Olympiaturm München 60". Trotz any order sind sie auch für Ortsfremde problemlos spielbar. In einzelnen Bereichen (z.b. Donnersberger Brücke und Alter Nördlicher Friedhof) sollte man nur die Portale hacken, die die Missionen verlangen, sonst kann der Einsatz eines Heat Sinks/Wartezeit notwendig werden.
Ausgelegt ist die Strecke auf Fußgänger; Rad eingeschränkt möglich, manchmal muss geschoben werden; Auto nicht möglich

Hinweis: Wer nur die obere Hälfte des Mosaiks (also ohne die Spiegelung im Wasser) machen möchte, kann direkt mit Mission 31 am Königsplatz (=U-Bahn Station) am Portal Colourfull Art @ Königsplatz https://www.ingress.com/intel?ll=48.145168,11.565107&z=17&pll=48.145168,11.565107 anfangen.

Schwubbeline

04-09-2017 13:43

Ein schön zu laufendes Mosaik, welches sich komplett um die allseits beliebte Innenstadt (Marienplatz / Karlsplatz usw., ihr wisst schon) herumdrückt und damit selbst für Touristen jenseits eines Wochenendbesuchs eine ernstzunehmende Alternative darstellt. Für die zweifelsohne anstrengende Tour wird mit um die 60 Badges (mit schickem Motiv!) doch einiges geboten. Endlos viele Uniques und wirklich schöne grüne Ecken (besonders im 2. Teil), nämlich. Zugegeben: Neuhausen ist jetzt, landschaftlich gesehen, nicht so der Brüller :)

Ich bin jenseits der 30 km unterwegs gewesen (obwohl ich m.M. nach nicht zuviel jenseits der Hauptroute verplempert habe), die hier angegebenen 22 km sind wohl die Luftlinien zusammengezählt .. man weiss es nicht, haut jedenfalls nicht hin. Meine Empfehlung: splittet das Mosaik auf 2 Tage. Mit jeweils 30 Missionen (in der Not gehen die dadurch entstandenen Bilder nämlich als eigenständige Mosaike durch, falls was dazwischen kommt). Ich hab's so gemacht und war zweimal je gute 6 Stunden unterwegs, hab mir allerdings Zeit gelassen und auch mal ein bisschen jenseits der Route gestöbert (entweder zum Uniques sammeln oder Resos deployen oder Grünzeug zupfen, je nachdem halt).

Wer sich dieses Mosaik an einem Tag gönnen will, sollte jedenfalls nicht zuviel Zeit verplempern jenseits von "Hack only".

Rad dürfte übrigens recht gut gehen. Gerade die letzten 10 Missionen wird man sich freuen, da erfreut einen der Scanner auch mal mit der Info, dass das nächste Portal 405 Meter weiter ist. Früh um 2 mit etlichen Kilometern in den Beinen und bei Mission 58/60 freut man sich da besonders ;) Muss aber sagen, ich kann die hier geäußerte Kritik mit "es zieht sich" nur bedingt nachvollziehen, handelt es sich hierbei doch um ein Ausnahmephänomen. Normalerweise geht's nämlich recht zügig weiter.

Wegführung: größtenteils idiotensicher. Irgendwo zwischen Mission 16 und 19 ist dem Ersteller in den Neuhausener Nebenstrassen beim Zusammenbasteln ein Fehler unterlaufen, glaub ich, da läuft man ein Stückchen zurück (und hat entweder Modslot+Heatsink oder hackt in weiser Voraussicht nicht jedes Portal, von dem man glaubt, man sieht es nicht nochmal), bei Mission 54-56 wirkt's durch "any order" auch etwas konfus, ist aber alles verschmerzbar und bei so einem Riesenmosaik ist so ein kleiner Lapsus gern verziehen, denn in 95+ Prozent der Fälle geht es ohne Fragen. Topschnitt.

Empfehlung: die zweite Hälfte tagsüber gehen. 24/7 ist die ersten 30 Missionen kein Problem, die zweite Hälfte tut mit Taschenlampe (oder bei sternenklarer Nacht mit Vollmond). Etwas photonische Hilfe braucht man hier, denn sowohl der Nordfriedhof (viele Uniques, die dank der cleveren Missionen fast komplett und schick geometrisch abgegangen werden, die Ausreisser sind gut identifizierbar) als auch Teile von Luitpoldpark bzw. Olympiapark sind unbeleuchtet. Extra noch: ich glaube, in der Dunkelheit entgeht einem einiges an Schönheit, bei mir geht's derzeit familiär leider nicht anders als des nächtens, ich habe es allerdings spätestens im Olympiapark bedauert. Zumindest steht auf der langfristigen Agenda, den mal im Hellen zu besuchen ;)

Fazit: anstrengend, aber schön! Kann's nur jedem ans Herz legen - und macht zwei Touren draus, sonst artet es in Gehetze aus.

zeitautomatik

07-05-2017 17:39

Das Ende zieht sich wirklich etwas hin aber sonst hatte ich keine Probleme bei der Wegführung. Manchmal wäre in Sequenz schöner gewesen aber any order war auch ok.
Es sind gemessene 32km.
Hab es an 2 Tagen in knapp 11 Stunden gemacht, dabei aber noch die Magnus Builder Badge mit gemacht, also alles geglypht und voll gesteckt.

HolzOnkel

28-09-2016 12:18

Schöne Mission, die sich - wenn man flott unterwegs ist - auch in unter 6h erledigen lässt.
Zwei kleine Minuspunkte:
* zwischendurch ist die Wegführung ein wenig hakelig - ist nicht ganz klar, wo es weiter geht, weil "hack in egal welcher Reihenfolge"
* am Ende, wenn man schon müde Beine hat, werden die Abstände zwischen den Portalen zum Teil lang (400 - 500m)